• William Munny

Daymar unter Kontrolle von Splittergruppe - Einsatz in der deutschen community steht bevor

Der Mond Daymar wird erneut Schauplatz eines Kräftemessens in der deutschen Star Citizen Community.


Daymar ist ein arider Mond im Crusader System, der immer wieder als Unterschlupf für PMC und Splittergruppen im Stanton genutzt wird. Die geringe Atmosphäre des Mondes mit seinen schwankenden Temperaturen, die in der Nacht bei -90°C liegen und am Tag bis zu 150°C erreichen, stellen eine enorme Belastung für Mensch und Gerät dar. Bergbau Stationen, wie ArcCorp Mining Area 141 und auch die diversen Aidshelter sind größtenteils verlassen.


Dennoch bietet der Mond trotz dieser Lebensfeindlichen Umgebung, einen idealen Nährboden für abtrünnige PMC, diverse Security Splittergruppen und Piraten, die sich dort ein Versteck angelegt haben.

Star Citizen deutsch Rettungseinheit Helldiver im Einsatz
Helldiver Kommando Zenturie im Training auf Daymar

In der jüngsten Vergangenheit wurde hingegen außergewöhnlich viel Aktivität auf dem Mond festgestellt. Seit mehreren Tagen scheint der verlassene Bergbaustollen Kudre Ore Mining [closed] Transportziel von einer Fraktion zu sein, die sich als "Blutrote Front [BRF]" bezeichnet. Einem Zusammenschluss und Sammelbecken von allerlei unterschiedlichen Organisationsmitgliedern, Freibeutern und Glücksrittern, die ihre Wurzeln bei der Microtech Security zu haben scheinen.


Die Helldiver sind bereits vor einigen Wochen bei einer Geiselbefreiung auf diese Fraktion getroffen [Artikel unten aufgeführt]. Durch die Aufklärungsergebnisse, die aktuell durch einen Spähtrupp gesammelt wurden, bestätigt sich aber das Bild, welches sich bereits damals abzeichnete.


Die BRF ist ein unorganisierter aber durchaus nicht zu unterschätzender Flickenteppich von mehreren unter einem Banner zusammengefassten deutschen Star Citizen Organisationen und Teilzeitsöldnern, die den schnellen Credit suchen und dabei vor nichts zurück schrecken, solange es einen finanziellen Gewinn verspricht.

Star Citizen Organisation Helldiver immersive gameplay auf Daymar
Helldiver Spähtrupp auf Daymar [Archiv]

Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass dieser Zusammenschluss in den Besitz von verschlüsselten Insiderinformationen gekommen ist, die einen großen Einfluss auf die Machenschaften von unterschiedlichen Sicherheitsfirmen im Stanton System haben könnten. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass sich diese Daten bereits in der Höhle befinden.


Diese Daten sicherzustellen wird kein leichtes Unterfangen, denn die Mine bei Kudre Ore scheint bereits jetzt schwer gesichert worden zu sein. Aufklärungseinheiten haben bereits mehrere stationäre Verteidigungsanlagen mit Geschütztürmen vom Typ Drake Caterpillar gemeldet, sowie Söldner Patrouillen am Boden und in der Luft.


Insgesamt geht die Helldiver Organisationsleitung von einer Feindstärke aus, die die Helldiver im Personalansatz deutlich übertreffen wird. Somit steht die Helldiver Rettungseinheit vor der beinahe größten Herausforderungen des Jahres. Der Auftrag der PMC Rettungseinheit wird es sein, den Standort der Daten zu bestätigen und die Daten unter einer Zeit Vorgabe aus dem Bergbaustollen, vorbei an den Söldnern zu exfiltrieren.


Wer sich fragt, wie man das mit einer Personalstärke von 20 Helldiver Legionären gegen einen Feind leistet, der 30 Söldner ins Feld schickt, die bereits im Vorfeld Zeit hatten sich zu verschanzen, kann gespannt bleiben. Am Samstag den 04. Dezember finden wir es gemeinsam heraus. *Wer mehr über den Einsatz erfahren will, schaut gerne auf unserem YouTube Kanal vorbei oder lernt uns kennen.* Link zu dem Artikel: Geiselnahme im Stanton gelöst, Geiselnehmer entkommen:

https://www.helldiver.org/post/geiselnahme-im-stanton-gel%C3%B6st-geiselnehmer-entkommen].





65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen