top of page

Jumptown 2.0 Drogenhandel in Stanton erreicht Höhepunkt

Aktualisiert: 31. Dez. 2021

Die United Empire of Earth (UEE) versucht der Lage Herr zu werden - Helldiver Blockade wird eingerichtet um Schaden einzudämmen


Im laufe der letzten Tage erschüttern kurze und intensive Gefechte das Stanton System. Dabei konzentrieren sich die Kampfhandlungen auf mehrere illegale Umschlagplätze für Betäubungs-/ und Rauschmittel. Im Zentrum des Konfliktes steht Jumptown, ein bekannter Handelsposten auf Yela, aber auch die Systeme Microtech und ArcCorp sind immer wieder Schauplatz von Kampfhandlungen.

deutschsprachige Star Citizen Organisation Helldiver in Jumptown
Star Citizen Jumptown 2.0 Event

Auslöser dieser Konflikte ist die Überschwemmung des Marktes mit Betäubungsmitteln, die dem Händler pro Paket 14 500 aUEC einbringen. Eine bisher einmalige aber dennoch sehr lukrative Situation, die auch für legale Kleinunternehmer Anreize bietet, sich mit der kriminellen Seite zu verbünden. Bei Jumptown herrscht pure Anarchie und raffgierige Citizen versuchen sich ohne Skrupel die Taschen zu füllen.

deutschsprachige Star Citizen Organisation Helldiver in Jumptown
Star Citizen Jumptown 2.0 Cutlass Steel

Auf der anderen Seite steht die UEE, die nur schwer der Lage Herr zu werden scheint. Mittlerweile werden auch Privatpersonen die Befugnisse von der UEE eingeräumt, die Narkotika in großen Mengen zu beschlagnahmen und zum zentralen Orbitalpunkt im System zu verbringen. Ein Indiz für die Unfähigkeit des Militärs, den stetigen Fluss an Drogen zu stoppen, der direkt vor den Augen der Citizen fließt. Dort wo die UEE und die lokalen Sicherheitsunternehmen ihrer regulierenden Rolle nicht gerecht werden, scheinen auch andere PMC zu versagen.

Aus diesem Grund sieht sich die Helldiver Rettungseinheit dazu gezwungen, die illegalen Waren zu beschlagnahmen und sie fachgerecht zu entsorgen, um die Sicherheit der Allgemeinheit zu gewährleisten.

Dazu führen die Helldiver regelmäßige Patrouillen im Raum durch und richten zu unterschiedlichen Zeiten eine Sperrzone um die Außenposten ein. Sollten sich ein oder mehrere Schiffe trotz unserer Warnungen, widerrechtlich Zutritt zu den Außenposten verschaffen wollen, sehen wir uns dazu gezwungen, unmittelbare Gewalt anzuwenden.

deutschsprachige Star Citizen Organisation Helldiver in Jumptown
Star Citizen Jumptown 2.0 Hurricane im Kampf

Wir bitten auch befreundete Kräfte unseren Anweisungen folge zu leisten und um Unbeteiligtengefährdung auszuschließen, bis auf weiteres Abstand zu der Sperrzone zu halten.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 comentário


danilogermany
danilogermany
28 de dez. de 2021

Update: Im laufe des gestrigen Abends, ist die Helldiver Rettungseinheit, bei dem Versuch die Rauschmittel bei "Ravensroost" auf Caliope zu beschlagnahmen, wiederholt auf erbitterte Gegenwehr gestoßen. Bei dem Anmarsch auf die Production Facility auf Caliope bot sich folgendes Bild: Die Helldiver Rettungseinheit geriet bereits im Orbit über Ravensroost durch eine Aegis Hammerhead und eine Hurricane unter Feuer. Zusätzlich dazu wurde eine koordinierte Gruppe von Freibeutern am Boden aufgeklärt, die bereits am Verladen von Rauschmitteln waren. Diese Gruppe wurde duch mehrere Crusader Ares, eine Redeemer, eine Constellation und diverse leichte Jäger gesichert. Nachdem diese Gruppe dazu aufgefordert wurde den Bereich zu verlassen, wurden die Schiffe der Helldiver erneut unter Feuer genommen. Trotz mehrerer Versuche durch die Freibeuter, die Anlage wieder in…

Star Citizen deutschsprachige Organisation Helldiver bei Jumptown 2.0
Helldiver Kräfte kurz vor dem Verlegen nach Caliope

Curtir
bottom of page